Wetter gut, alles gut!

Zwischenstopp in der Ramsau

Zwischenstopp in der Ramsau

Also bitte, geht doch! Nachdem wir unsere Tour Richtung Ramsau 2014 immer wieder absagen mussten, hat diesmal alles geklappt. Und WIE es geklappt hat: Das Wetter war einfach Spitze und die Strecke, die war echt schön.

Aber ganz von vorne. Bevor es um 10:45 Uhr losging, wurde noch ganz gemütlich am Treffpunkt im Café Mages in Bad Vöslau gefrühstückt. Danach machten sich 17 Roller – trotzt eher kurzfristiger Planung war das Interesse groß – auf den Weg über Großau, den Hals, den Rohrer Sattel bis zur Kalten Kuchl, wo wir Richtung Hainfeld abbogen. Durch das Adamstal ging es weiter über Ramsau, wo wir eine kurze Pause einlegten – schließlich musste der Wirt in St. Veit an der Gölten vorgewarnt werden, dass mehr Leute früher bei ihm eintreffen würden. Leider gestaltete sich das etwas schwierig, so mitten im Ramsauer Funkloch.

Kurze Zeit später trafen wir – nach kurzer Suche – im Landgasthof Schwaiger ein, wo wir uns an guter Hausmannskost labten. Anschließend ging es über den Schöpfl, Klausen-Leopoldsdorf und Grub zurück. Leider löste sich die Gruppe an der Kreuzung nach Breitenfurt bzw. Sulz unerwartet spontan auf und wir waren plötzlich nur noch zu Dritt. Die meisten waren natürlich Richtung Breitenfurt abgebogen – ist ja auch der deutlich attraktivere Weg nach Wien.

Trotzdem haben wir es sehr genossen und einer Wiederholung steht nichts im Wege.

Vielen Dank an alle, die dabei waren – und an Manu & Leo vom Café Mages … Ihr wisst, wofür ;)

Vespapiloten TV: Bald geht’s wieder los, hier ein kleiner Vorgeschmack aus den letzten Jahren

Vespapiloten TV: Rollerweihe Salzburg

Meine Impressionen von der Rollerweihe in Salzburg – kurz & knackig:

Rollerweihe Salzburg

IMG_3140Tagwache: 6 Uhr – und das nach einer anstrengenden Arbeitswoche, was hatte mich da geritten!? Aber es half ja alles nichts, wir hatten die Abfahrt nach Salzburg für 7 Uhr geplant, also musste ich raus aus den Federn. Andi stand pünktlich wie vereinbart bei mir vor der Tür. Dann noch schnell die Veloce in den Bus einladen und los ging’s.

IMG_3152Am Treffpunkt angekommen mussten die beiden Vespen flott ausgeladen werden und dann ging’s ab aufs Gelände. Mit Nr. 348 hatte ich die ersten 100 nur ganz knapp verpasst – schade, das T-Shirt wär’ nett gewesen. Was danach kam, war allerdings noch beeindruckender: Insgesamt 500 Vespen hatten sich vor der schönen Kulisse des Casinos Salzburg/Schloss Kleßheim versammelt.

Etwas später ging es von dort in ein paar Gruppen mitten ins Zentrum von Salzburg zur Rollerweihe am Kapitelplatz. Anschließend setzte sich der Vespen-Schwarm Richtung Festgelände Guggenthal bei Salzburg in Bewegung. Erst mal eine Stärkung vom Grill besorgt, danach erstürmten wir alleine den Gaisberg. In gemütlichen Liegestühlen RW Salzburg 02genossen wir unseren Radler bei einem herrlichen Ausblick . Gegen halb 5 machten wir uns wieder auf den Weg zum Festgelände, wo Andis Bus auf uns wartete.

Ein sehr nettes Vespatreffen bei Sonnenschein, ein herrlicher Tag, danke nochmals an Andreas!

TV Bericht ORF Salzburg

Eine O-Lack Sprint ;-)

Was soll ich sagen, da ärger ich mich über meine Rally beim Aufbau und denke, eigentlich sollte ich meine Vespa Sammlung verkleinern, stattdessen kauf ich mir noch eine Vespa dazu.

Vespa 150 Sprint

Vespa 150 Sprint

Wie konnte es dazu kommen, leider verfolge ich in diversen Vespaforen nicht nur den Technikteil, sondern eben auch die Verkaufsanzeigen. Eine 150 Sprint im Originallack und auch sonst komplett Original, nach den Fotos nach in echt guten Zustand und sogar zu einem fairen Preis. Denke ich mir, die ist sicher schnell weg, so oft bekommt man ja keine schönen O-Lack Vespen mehr. Eine originale Sprint wollte ich eh schon immer haben, aber besser nicht, hab ja genug Roller.

Die Zeit vergeht und die Sprint gibt’s noch immer, mittlerweile sogar mit neuen Reifen und Ö-Typisierung. Frage, warum schnappt sich die keiner? Also mal Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen & Detailbilder angefordert. Klingt wirklich gut, schaut auch so aus. Da die Sprint nicht gerade um´s Eck steht, einen Vespapiloten der in der nähe wohnt, zur Besichtigung geschickt. Feedback, die ist wirklich schön, springt auf den ersten Tritt an und fahrt auch sehr gut. Was soll ich sagen, dass Geld zusammen gekrazt und gekauft. Offizieller Grund, auf der Bank verliere ich Geld mit der Inflation, die Vespa wird nicht mehr weniger Wert ;-)

Beitrags-Navigation